Uwe Santjer lädt zum Zukunftstag: Schülerinnen und Schüler als Politiker

20140627-142546 Img 5193 Cgov2
 
 

Der Landtagsabgeordnete Uwe Santjer lädt Schülerinnen und Schüler aus seinem Wahlkreis am Donnerstag, den 28. April 2016 zur Teilnahme am diesjährigen „Zukunftstag“ in den Niedersächsischen Landtag ein.
Die SPD-Landtagsfraktion plant für diesen Tag ein Rollenspiel, in dem die Jugendlichen einen Plenartag von Abgeordneten im Niedersächsischen Landtag lebendig und hautnah nachempfinden können.

 

Betreut wird das Rollenspiel von den Abgeordneten der SPD-Landtagsfraktion. Die An – und Abfahrt wird von Uwe Santjer sichergestellt, die Versorgung und Betreuung vor Ort erfolgt durch die Mitarbeiter der SPD-Landtagsfraktion.

 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden in diesem Jahr handschriftliche Kurzbewerbungen der Schülerinnen und Schüler erbeten. Stichtag für die Abgabe ist der 09.03.2016. Die Plätze werden nach Eingang der Kurzbewerbungen vergeben. Die Schreiben bitte an: Wahlkreisbüro Uwe Santjer, Poststr. 27, 27474 Cuxhaven. 

 
    Bildung und Qualifikation     Familie     Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.